Umeshuu ist ein japanischer Wein, welcher aus der asiatischen Pflaumenart namens Ume hergestellt wird. Da der Wein sehr süß und mild schmeckt, erfreut er sich großer Beliebtheit als alkoholisches Getränk bei japanischen Frauen.

Im Sommer wird Umeshuu meist als ロック (sprich: rokku), also mit Eiswürfeln bestellt. Im Winter hingegen wird Umeshuu meistens warm getrunken.
Neben dem Hersteller Choya gibt es eine Vielzahl kleiner Brauereien mit mehr als 300 verschiedenen Umeshumarken. Da Umeshu auf der Basis von Sake, Shochu, Brandy oder Industriealkohol hergestellt wird und es bei den weiteren Zutaten auch viele Kombinationsmöglichkeiten gibt, hat Umeshu eine sehr weite geschmackliche Bandbreite.

Original Umeshuu mit Gelée Royal

Choya „Royal Honey“ ist ein traditioneller japanischer Likör, der aus besten frischen japanischen Nan-Kou Ume-Früchten hergestellt wird. Dabei entwickelt sich die typisch harmonische Säure. Abgerundet wird der Geschmack durch die Verwendung von Honig und Gelée Royal, dem Futtersaft der Bienenköniginnen. Da dieser Umeshuu durch Gelée Royal angereichert wird, ist er nicht ganz billig, aber ein wahres Geschmackserlebnis. Zum Anbieter geht´s hier

Choya Umeshu aus Japan

Deutlich günstiger kann man Umeshu erwerben, wenn man auf einen der größten Umeshuu Fabrikanten Japans zurückgreift und auf den Gelée Royal Anteil verzichtet.
Dieser Umeshuu ist vom Hersteller Choya und auch in Europa hinsichtlich Pflaumenwein bereits die Standardmarke. Das Unternehmen CHOYA stellt bereits seit 1914 alkoholische Getränke her. Alle CHOYA-Produkte enthalten weder künstliche Aromen noch chemische Additive: Sie sind nicht nur geschmacklich ausgereift, sondern auch gut für das Wohlbefinden.