Mirin wird nur zum Kochen benutzt und nicht getrunken. Man kann Mirin anstatt Zucker oder Soja Soße verwenden.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten eine schmackhafte Mirin Soße herzustellen. Grundzutaten sind in jedem Fall Mirin und Soja Soße. Dazu kommen dann noch je nach Geschmacksrichtung Knoblauch, Schalotten, Weißwein(-essig) und Sesamöl.

Mirin Soße passt sehr gut zu gegrilltem oder gekochtem Fisch, weil sie ihm eine besondere Note verleiht und den typischen Fischgeruch vertreibt.
Häufig wird auch der Sushi – Reis mit Mirin übergossen. Außerdem ist Mirin in der Miso – Suppe (Sie bekommt ihren Geschmack von Fischsud und Sojabohnen) zu finden.

Mirin ist zudem ein fester Bestandteil der Teriyaki Soße. Diese Soße wird gerne für Rindfleisch, Meeresfrüchten und Geflügel verwendet. Teriyaki ist dabei die spezielle Art der Zubereitung. Nach dem Marinieren wird das Grill- oder Bratgut immer wieder mit der Marinade bestrichen.