Die in den Städten Berlin, München, Hamburg und Köln stattfindenden Demonstrationen waren die bis dato größten ihrer Art. Alleine in Berlin versammelten sich bis zu 120.000 Demonstranten und gedachten um 14:15 in einer Schweigeminute den Opfern der Katastrophe in Japan.

Organisiert wurden die Demonstrationen von Gewerkschaften, kirchlichen Organisationen und Umweltverbänden. In München traten Satiriker wie Urban Priol und Gewerkschaftsvertreter ans Rednerpult. Die Demonstrationen schafften es sogar in die Berichterstattung des japanischen staatlichen Fernsehsenders NHK.

Hier einige Fotos von der Anti-Atomkraft Demonstration am Odeonsplatz in München:

[pe2-gallery class=”alignleft” ] anti-atomkraft-muenchen-2.JPGanti-atomkraft-muenchen-4.JPGanti-atomkraft-muenchen-5.JPGanti-atomkraft-muenchen-7.JPGanti-atomkraft-muenchen-11.JPGanti-atomkraft-muenchen-12.JPGanti-atomkraft-muenchen-14.JPGanti-atomkraft-muenchen-16.JPGanti-atomkraft-muenchen-19.JPGanti-atomkraft-muenchen-22.JPGanti-atomkraft-muenchen-23.JPGanti-atomkraft-muenchen-26.JPGanti-atomkraft-muenchen-32.JPGanti-atomkraft-muenchen-29.JPGanti-atomkraft-muenchen-30.JPGanti-atomkraft-muenchen-31.JPGanti-atomkraft-muenchen-33.JPGanti-atomkraft-muenchen-35.JPGanti-atomkraft-muenchen-36.JPGanti-atomkraft-muenchen-37.JPGanti-atomkraft-muenchen-38.JPGanti-atomkraft-muenchen-39.JPGanti-atomkraft-muenchen-40.JPGanti-atomkraft-muenchen-41.JPGanti-atomkraft-muenchen-42.JPGanti-atomkraft-muenchen-43.JPGanti-atomkraft-muenchen-44.JPGanti-atomkraft-muenchen-45.JPGanti-atomkraft-muenchen-46.JPGanti-atomkraft-muenchen-48.JPGanti-atomkraft-muenchen-49.JPGanti-atomkraft-muenchen-50.JPGanti-atomkraft-muenchen-53.JPGanti-atomkraft-muenchen-54.JPG[/pe2-gallery]