Beim ersten Treffen mit einem neuen Geschäftspartner sollten Sie stets Visitenkarten bereithalten. Diese sollten Sie am besten in einem extra Case aufbewahren und nicht z.B. aus Ihrem Geldbeutel ziehen.
Bei der Übergabe der Visitenkarte achten Sie darauf, dass Sie diese an den beiden oberen Ecken greifen und derart überreichen, dass Ihr Gegenüber diese direkt lesen kann.
Sollten Sie eine Visitenkarte entgegennehmen, so greifen Sie diese an beiden unteren Ecken, lesen die Visitenkarte und bedanken Sie sich anschließend mit einer Verbeugung.
Nachdem Sie die Visitenkarte erhalten haben, stecken Sie diese nicht einfach in eine Tasche oder Ihren Geldbeutel sondern ordnen Sie diese innerhalb Ihres Visitenkarten-Cases.
Sollten Sie eine Übergabe von Visitenkarten unter japanischen Geschäftsleuten beobachten, so werden Sie erkennen, dass ab und an sich einer der beiden tiefer verbeugt. Dies ist stets der Fall, wenn die beiden Parteien unterschiedlich hohe Funktionen bekleiden. So wird sich z.B. ein Geschäftsmann aus dem mittleren Management stets tiefer vor einem Geschäftsführer verbeugen.

Normalerweise sind japanische Visitenkarten derart gestaltet, dass sich auf der Vorderseite der Name des Geschäftsmannes in Kanji geschrieben ist und auf der Rückseite die entsprechende romanisierte Version zu finden ist.